top of page

Demenz - Lebensqualität und Prävention stehen im Zentrum

Aktualisiert: 5. Jan.


Demenz Sofort erscheinen in uns Bilder, oft verbunden mit persönlichen Erfahrungen. Demenz ist eine grosse menschliche Herausforderung für die Betroffenen, ihr Umfeld aber auch die gesamte Gesellschaft. Gerade weil keine Heilung möglich ist, rückt die Frage der Lebensqualität von Menschen mit Demenz und die Prävention mit ins Zentrum.


Die Zahlen sind besorgniserregend. In der Schweiz leben gegenwärtig rund 150 000 Menschen mit Demenz. Jährlich kommt es zu 32 200 Neuerkrankungen. Demenz verursacht heute jährlich Kosten in Höhe von rund 11,8 Milliarden Franken. Tendenz dieser Zahlen ist aufgrund der demografischen Entwicklung steigend. Einziger Lichtblick aus epidemiologischer Sicht ist der Rückgang der alterspezifischen Inzidenz, welche in verschiedenen Ländern beobachtet werden kann.


Die Frage rund um die Lebensqualität bei Menschen mit Demenz und die Möglichkeiten der Prävention werden immer noch unterschätzt. Es lohnt sich schon früh, in der ärztlichen Beratung auch den Nutzen eines gesunden, aktiven Lebensstils zur Demenzprävention hervorzuheben. Patientinnen und Patienten jeden Alters, die rauchen, schlecht hören, sich wenig bewegen, an Bluthochdruck oder Übergewicht leiden, sollten spezifisch auf das erhöhte Risiko für eine Demenz in der ärztlichen Praxis hingewiesen werden. Für Prävention ist es nie zu früh oder zu spät.


26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page